Eisgang Guxhagen 1996

Bilder zum Eisgang in Guxhagen am 19.02.1996

Bericht und Bilder von Frank Schmettke

Hierzu noch eine kleine Geschichte:

In der Zeit um die Entstehung der Bilder wurde die Fuldabrücke im Ortskern von Guxhagen abgerissen und es sollte eine neue Brücke errichtet werden.

In der Übergangszeit hatte man dort eine Behelfsbrücke erbaut, damit Fußgänger / Radfahrer im Ortskern über die Fulda gelangen konnten.

Der Winter zu dieser Zeit war sehr kalt, so dass die Fulda, oberhalb des Wehrs stark zugefroren war und das Eis sehr dick war.

Man befürchtete, dass die Behelfsbrücke bei einem Eisgang durch die großen und dicken Eisplatten beschädigt werden könnte. Daher hatte man erwogen, das Eis vorher zu sprengen, damit die Eisplatten kleiner würden. Der Bundesgrenzschutz, heute Bundespolizei, war bereits vor Ort, um die Lage zu begutachten.

Zu einer Sprengung kam es jedoch nicht, der Eisgang nahm seinen natürlichen Verlauf und die Behelfsbrücke hat diesen schadlos überstanden.









Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Frank Schmettke
Zurück