Ersterwähnungsurkunde von Wollrode

Texte und Objekte:

Die Ersterwähnungsurkunde von Wollrode datiert vom 4. Mai 1228 - Pfingstsonntag

Da zu dieser Zeit das Pfingstfest nur an einem Tage gefeiert wurde,

konnte die Datierung auf einen Tag genau festgelegt werden.

 

Durch meine Tätigkeit als Städteplaner wurden mir auch die Überwachung der Arbeiten

für die Erschliessungsmassnahmen (Kanal-Wasser-Strassenbau) übertragen.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Bier aus Marburg wurde mir zur

Kenntnis gebracht, dass der Vater von Herrn Bier ein guter Bekannter des Archivdirektors des

Staatsarchives in Marburg war, der sich sehr interressiert zeigte diese Urkunde zu übersetzen.

Daraufhin habe ich Herrn Bier unsere Ersterwähnungsurkunde zur Übersetzung für Herrn

Dr. Wilhelm Alfred Eckhardt übergeben, der diese dann in die lateinische Sprache übersetzt hat

und auch in eine von uns heute lesbare Schrift übertragen hat.


Dateien


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Wolfgang Eberth
Zurück